Covid-19 – Wir sind für Sie da

Trotz der aktuellen Situation stehen wir Ihnen weiterhin zur Seite! Unsere Firmenzentrale in Zwickau ist zu den bekannten Zeiten besetzt, sodass Sie uns jederzeit telefonisch, per Mail oder per Fax erreichen können. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass wir unsere Mitarbeiter, so gut es geht, zu schützen versuchen.

Wir erhalten von unseren Partnern regelmäßig neue Informationen, die wir Ihnen nicht vorenthalten möchten. Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite!

Telefon

+49 375 21183 560

E-Mail

kontakt@projektmedizin.de

Fax

+49 375 21183 570

  • Bestellungen, welche bisher persönlich durch uns ausgeliefert wurden, werden bis auf weiteres postalisch an Sie versendet. Somit können wir gewährleisten, dass die Ware Sie schnellstmöglich erreicht. Sollten Sie Wünsche bezüglich einer abweichenden Lieferadresse haben, melden Sie sich bitte bei uns!
  • Für Waren mit Lieferengpässen, wie z.B. Desinfektionsmittel oder Mundschutz, führen wir derzeit eine Warte-/Sammelliste. Sobald uns eine Lieferung erreicht, werden wir Ihnen die zur Verfügung stehende Menge zustellen bzw. rufen Sie zwecks Absprache zurück.
  • Beratungsgespräche werden mittels Telefonie oder Videotelefonie durchgeführt. Bitte sprechen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin!
  • Serviceeinsätze werden auf Notfälle beschränkt. Termine für die Geräteprüfung, Konstanzprüfung oder Montagen bei Ihnen in der Praxis werden nach Absprache verschoben oder auf eine Zeit ohne Patientendurchgang gelegt.
  • Gerätereparaturen werden wie üblich in unserer Werkstatt durchgeführt. Bitte senden Sie uns das defekte Gerät in einem gut gepolsterten Paket mit einer möglichst detaillierten Beschreibung des Problems zu. Ihr Gerät wird bei der Entnahme desinfiziert und unter entsprechend hygienischen Bedingungen bearbeitet.

Bildgebung mittels Ultraschalles – auch bei COVID-19

  • Beurteilung der Lungensituation über B-Lines, Belüftungssituation, Pneumonie, Blutfluss
  • Überwachung und Optimierung der Beatmungseinstellungen (PEEP-Titration, Verbesserung der Beatmungssituation durch Lagerungstherapie, Barotrauma, etc.)
  • Beurteilung und Verlaufskontrolle von Organen wie Herz und Nieren (viele Patienten haben Vorerkrankungen, Gefahr des Multiorganversagens)
  • Traditionelle Modalitäten (CT, Lungenröntgen) stehen nicht in ausreichender Kapazität oder überhaupt nicht zur Verfügung
  • Patienten können aus verschiedenen Gründen nicht zu anderen Modalitäten transportiert werden, vielmehr muss die Bildgebung zum Patienten gebracht werden: Point-of-Care Ultraschall direkt am Patientenbett sogar im Akku-Betrieb
  • Ultraschall ist zügig anwendbar und generiert keine ionisierende Strahlung; keine unnötige Belastung für den Patienten

Kostenfreie Online-Schulungen – Lungenultraschall erklärt „von Ärzten – für Ärzte“

Über die folgenden Links gelangen Sie zur Website von „123 – Sonography“. Dieses Unternehmen bietet seit vielen Jahren Online-Kurse im Bereich der Ultraschalldiagnostik an. Die hier aufgeführten Webinare werden Ihnen kostenfrei zur Verfügung gestellt.

GE Healthcare hat eine ganzheitliche Lösung entwickelt, die die Möglichkeiten zur Erstdiagnostik und Überwachung sowie die Leistungsfähigkeit erheblich verbessern können.

Gerade in Krankenhausabteilungen oder Pflegeeinrichtungen, wo Patienten nicht routinemäßig mit Hilfe eines zentralen Monitoringsystems überwacht werden können, müssen Pflegekräfte oder Assistenten nach einem vordefinierten Plan die Vitaldaten der Patienten erfassen. Diese Vitaldatenmonitore lassen sich mühelos von einem Patienten zum nächsten mitnehmen und ermöglichen Ihnen dadurch maximale Flexibilität - natürlich unter Beachtung hygienischer Standards!

Triage Monitoring B105

Der Patientenmonitor B105 ist darauf ausgelegt, auch unter schwierigen Bedingungen eine hervorragende Überwachung zu gewährleisten und ermöglicht Ihnen, wichtige Informationen zu erfassen und zu speichern. Der B105 verfügt über den bewährten EK-Pro Arrhythmie-Algorithmus, der Sie dabei unterstützt bis zu 16 Arrhythmie-Arten, einschließlich A-Fib, auszuwerten und trägt dazu bei, dass kein kardiales Ereignis unbemerkt bleibt.

Eine zuverlässige Atemfrequenz- und Sauerstoffsättigungsüberwachung sind wichtige Informationen für einen Early Warning Score (NEWS). Dieses im Monitor integrierte Scoring-System, unterstützt Sie bei der rechtzeitigen Erkennung der Notwendigkeit zur Verlegung auf die Intensivstation. Mittels einem optionalen CO2 -Modul kann die Atemfrequenz über eine Nasenbrille ohne Bewegungsartefakte erfasst werden.

Triage Monitoring B105

Vitaldatenmonitor CARESCAPE VC150
CARESCAPE VC150

Der CARESCAPE VC150 Vitaldatenmonitor ist eine kleine, tragbare und einfach zu bedienende Überwachungsalternative für Patienten. Der CARESCAPE VC150 nutzt die bewährte DINAMAP-Technologie in einem robusten Monitor mit kontinuierlichen SpO2 -Kurven und der Möglichkeit der Eingabe manueller Beobachtungen, wie der Atemfrequenz. Temperaturmessungen können mit Hilfe des Exergen® TemporalScanner™ kontaktlos gemessen werden. Somit kann der Early Warning Score (NEWS) zur Unterstützung Ihres Pflegepersonals eingesetzt werden.

  • Aufgrund der aktuellen Situation kommt es zu massiven Lieferproblemen. Mund- und Nasenschutz, OP-Masken, Haut- und Händedesinfektion sind zurzeit nicht in ausreichender Menge verfügbar. Wir bemühen uns Ihren Wünschen und Bestellungen nachzukommen und führen eine interne Warteliste für die gefragten Artikel. Wir bitten um Verständnis für ungewöhnlich lange Lieferzeiten und für Ersatzlieferung verfügbarer Artikel!
  • Um den direkten Kontakt zum Patienten am Aufnahme-Tresen zu vermeiden, bieten wir Ihnen eine neue mobile Schutzscheibe „FORM2ONE“ an. Diese Scheibe aus Acryl hat die Maße 750mm x 500mm und kann mittels zweier Standfüße an einen beliebigen Ort gestellt werden. Durch das unauffällige Design ist der Einsatz in Behörden, Büros und Empfangsbereichen bestens geeignet. Sprechen Sie uns an oder besuchen Sie die Website der Praximed Vertriebs GmbH – wir beraten Sie gern!
    https://praximed.com/de/brandes-spuckschutz-form2one-g-formzone.html
    spuckschutz-form2one-g-formzone
  • Aufgrund des Mangels an Masken aller Art erreichen uns vermehrt Fragen zu Möglichkeiten der Aufbereitung und Wiederverwendung im Rahmen der Coronapandemie. Die „Deutsche Gesellschaft für Sterilgutversorgung“ (DGSV) hat am 1.4.2020 eine Stellungnahme zur Aufbereitung von FFP-Masken veröffentlicht. Hier können Sie nachlesen, ob die Aufbereitung mittels Trockenschränke, Backöfen, RDGs oder Sterilisatoren praktikable Lösungen darstellen.
    https://www.dgsv-ev.de/stellungsnahme/